Was bedeutet für Sie Freundschaft?

Freundschaft ist für mich etwas sehr Wichtiges. Ich glaube, dass jeder Mensch Freunde braucht.




Was macht in Ihren Augen eine (gute) Freundschaft aus?

Eine gute Freundschaft macht für mich aus, dass ich mich jederzeit auf meine Freunde verlassen kann. Dass ich mit Ihnen glückliche und auch traurige Momente in meinem Leben teilen kann. Die wahren Freunde erkennt man aber in schlechten Zeiten. Da kann man sehen, wer sich noch für einen interessiert und einem beisteht oder hilft.




Fällt es Ihnen leicht, Freundschaften zu schließen?

Mir fällt es leicht, Freundschaften zu knüpfen. Ich bin ein offener Mensch und freue mich immer, neue Leute kennenzulernen. Das finde ich spannend. Manche Personen begleiten einen nur eine bestimmte Zeit lang, bei anderen entsteht wirklich eine dauerhafte Freundschaft.




Wo finden Sie Freunde?

Ich habe z. B. in der Schule Freundschaft geschlossen mit einigen Leuten.




Wie sind Ihre Freundschaften entstanden?

Meinen besten Freund Max habe ich in der 1. Klasse meiner Schulzeit kennengelernt.

Das ist jetzt ca. 15 Jahre her. Wir haben uns jeden Tag gesehen und kennen uns in- und auswendig. Wir können uns bis heute alles erzählen und freuen uns jedes mal, wenn wir uns treffen. Auf ihn kann ich mich verlassen.




Konnten Sie Freundschaften für's Leben schließen?

Ich glaube, dass ich meinen Freund Max für immer habe.

Da müsste viel passieren, dass wir uns nicht mehr mögen würden.




Haben Sie auch schon mal eine Freundschaft aufgeben müssen oder verloren?

Das ist mir schon passiert, ja. Es gab Menschen, von denen ich glaubte, dass ich ihnen wichtig bin. Leider habe ich bemerkt, dass ich diesen Personen eigentlich egal bin.

Durch unglückliche Begebenheiten, an denen ich gar nicht beteiligt war, hatten sich diese Leute von mir abgewandt, bzw. sie haben sich nie mehr bei mir gemeldet. So was tut weh und ich kann es nicht verstehen.




Gehören zu Ihrem Freundeskreis an andere Menschen mit Behinderung?

Ich lebe in einer WG mit 5 anderen Personen zusammen, die alle auch ein handicap haben.

Diese Mitbewohner zähle ich natürlich zu meinen Freunden.




Was ist Ihnen an Ihren Freunden wichtig?

Dass ich mich auf sie verlassen kann. Es gibt da z. B. jemanden, der mir hilft, meine Computer und alle technischen Geräte auf dem laufenden zu halten.

Wenn es brennt, ist er für mich da. Ich glaube, den könnte ich sogar nachts anrufen.

So was finde ich toll. Da ich ja im Rollstuhl sitze und immer bei allem Hilfe brauche, bin ich froh, dass es solche Menschen gibt.

Mir ist es auch wichtig, dass ich mir bei meinen Freunden Rat einholen kann, wenn ich mal nicht weiter weiß.

Oder dass ich Trost bei Ihnen finde, wenn ich traurig bin.

Mir ist es auch wichtig, dass wir uns regelmäßig treffen und quatschen können.




Wodurch werden Sie persönlich zu einem guten Freund?

Ich glaube, dass man mit mir über alles reden kann. Man kann mir auch alles anvertrauen, ich würde über meine Freunde nicht schlecht denken.




Hier noch ein kleines Sprüchlein, das mir persönlich sehr gefällt:


Freunde sind wichtig zum Sandburgen bauen,

Freunde sind wichtig, wenn andere dich hauen,

Freunde sind wichtig zum Schneckenhaussuchen,

Freunde sind wichtig zum essen von Kuchen.

Vormittags, abends, im Freien, im Zimmer, wann Freunde wichtig sind?

Eigentlich immer!




Mein „Computermann“ für alle Fälle und ich ;)




Freundschaft